Bonus nur unter Bedingungen

Einige Banken locken neue Kunden durch das Versprechen einer einmaligen Prämie bei Kontoeröffnung. Jedoch fordert diese in vielen Fällen – ebenso wie einige andere Vergünstigungen – die Erfüllung gewisser Voraussetzungen.

Eine Bonuszahlung ist sicherlich ein angenehmes Willkommensgeschenk für einen Bankkunden und eine wirksame Werbebotschaft. Wie die “Welt” berichtet, stellen viele Institute hier Bedingungen für den Erhalt der Prämie. Beispielsweise ist der Bonus bei der Commerzbank-Tochter comdirect nur für aktivere Kunden vorgesehen. Nur wer mindestens fünf Transaktionen im Monat tätigt, bekommt das Geschenk in Höhe von 50 Euro.

Kostenlose Führung?

Auch die mittlerweile zum Giro-Standard gehörende gebührenfreie Kontoführung ist mitunter an Bedingungen geknüpft. Nicht wenige Banken bieten das kostenlose Girokonto nur denjenigen an, die ein gewisses monatliches Mindesteinkommen aufweisen können. Das Minimum liegt hier oft zwischen 1200 und 1250 Euro und gilt nicht nur für den ersten Monat, sondern durchgehend. Wird der Betrag in einem Monat nicht auf das Konto überwiesen, fallen sofort Gebühren in unterschiedlicher Höhe an. Es gibt jedoch auch zahlreiche Banken, die das kostenlose Girokonto ohne Auflagen anbieten. Der Vergleich des Gebührenaspektes ist daher ein wichtiger Bestandteil einer vollständigen Prüfung und eines effektiven Vergleichs verschiedener Institute.
Ein Kunde sollte sich also generell das Kleingedruckte immer aufmerksam durchlesen, bevor er sich vorschnell von Werbeversprechen blenden lässt und letztendlich mit leeren Händen und einer zu hohen Rechnung dasteht.

Girokonto eröffnen