Auf Kontobewegungen achten

Weitreichende Sicherheitsvorkehrungen und ein transparentes System sichern eine geschützte Kontoführung. Trotzdem kommt es gelegentlich zu ungewollten Banktransfers, die dem Kontoinhaber zu spät oder manchmal sogar gar nicht auffallen. Ein Zahlendreher kann genügen, um Beträge an die falsche Bankverbindung oder gar ins Leere zu leiten. Auch kriminelle Tätigkeiten können der Hintergrund sein. Die Banken raten daher wieder verstärkt zur sorgfältigen Prüfung der Kontoauszüge.

Achtung beim Online-Banking

Die modernen Online-Banking-Verfahren gelten als sehr sicher, Voraussetzung für alle Transaktionen ist allerdings der sorgsame Umgang mit den sensiblen Daten. Auf keinen Fall sollten Bankgeschäfte von einem anderen als dem heimischen PC aus erfolgen, niemals aus einem Internet-Cafe, da sich die Bank in den meisten Fällen dann auch bei der Schadensersatzforderung zum Ersatz weigert. Hingegegen kommt sie bei anderen Fällen und unverschuldeten Schäden meist für den Verlust auf.

Kontoauszüge aufheben
Des Weiteren sollten Bankkunden die am Automaten gedruckten Auszüge niemals einfach wegwerfen, denn sobald die Verbindung zwischen Namen, Kontonummer und Bankleitzahl hergestellt ist, besteht die Gefahr des Betruges und das Konto ist somit zugänglich. Wer monatlich seine Buchungen kontrolliert, kann sicher sein, dass ihm keine Buchung entgeht und im Zweifelsfall die Bank direkt informiert werden kann. Für solche Fälle sollte jederzeit die Service-Nummer der Bank und die Nummer zur Kontosperrung, die ebenfalls erfolgen sollte, zur Hand sein.

Girokonto eröffnen