Teures Geld vom Automaten

Wer mit seiner Karte Bargeld abheben möchte, kann dies heutzutage weltweit tun. Doch leider ist die entsprechende Hausbank längst nicht überall vorzufinden. Geldautomaten allerdings sind flächendeckend vorhanden. Wer also unter Umständen Geld an einer Fremdbank abheben möchte, sollte sich zuvor bei seiner Bank über die Gebühren informieren. Diese werden stets von dem eigenen Institut festgesetzt, hängen also nicht von dem Automaten ab, an denen Bargeld ausgezahlt wird. Bei jeder Abhebung muss der Kunde auch die Gebühren der anderen Bank vorher bestätigen.

Direktbanken sind ideal
Als besonders günstig in dieser Hinsicht erweisen sich die Direktbanken, bei denen der Kunde an fast allen Automaten gebührenfrei Geld abheben kann. Die Banken selbst verfügen über sehr wenige Automaten. Da jedoch keine Filialbanken und wesentlich weniger Personal für den Betrieb notwendig sind und ein Großteil der Bankgeschäfte über Online-Banking abgewickelt werden, können die Direktbanken einen kostenlosen Service bei Bargeldabhebungen bieten.

Vorsicht mit VISA
Vorsicht ist derzeit allerdings mit VISA-Karten geboten. Da sich die unterschiedlichen Bankenverbände zurzeit in einem Streit befinden, können an vielen Automaten keine Abhebungen mit der VISA-Karte erfolgen. Wer im Besitz einer solchen Karte ist, sollte sich über die Konditionen seiner Bank informieren und unter Umständen auf die Nutzung der VISA-Karte verzichten. Abgesehen von dieser vorübergehenden Sperre ist das Angebot der Direktbanken jedoch flächendeckend verfügbar und mit der EC-Karte sind Kunden bestens versorgt.

Girokonto eröffnen