header-background-default

Das Girokonto der Tomorrow Bank | Alles über das Konto der Zukunft

Logo_tomorrow_bank.png

Produktcheck

Produkt
Vorteile
Kontoführung/
Dispozins
Kartengebühr
Girokonto Tomorrow Bank

Produkt: Tomorrow Bank Girokonto

  • Keine Grundgebühr
  • 3x pro Monat kostenlos Bargeld in € abheben (Bei Abhebungen in Fremdwährungen werden 1,5% des abgehobenen Betrags fällig)
  • Mit der Debit-Karte (Kredit-Karte) weltweit kostenlos bezahlen.

Kontoführung: 0 €

Dispozins: Die Überziehung ist nicht möglich %

Kartengebühr: 0 €

Konto eröffnen

Die Tomorrow Bank

Die Tomorrow Bank ist keine Bank für jeden. Rein gesetzlich gesehen ist sie eigentlich auch keine klassische Bank, sondern ein sogenanntes FinTech-StartUp, welches aktuell noch keine eigene Banklizenz besitzt. Deshalb werden die Konten der Tomorrow Bank bei der solarisBank AG geführt. Die Tomorrow Bank hat sich auf die Fahne geschrieben, all jene zu bedienen, die sowohl zeitgemäß über das Smartphone Bank-Geschäfte erledigen wollen, zugleich aber auch ihr Geld nachhaltig angelegt wissen möchten. Geplant ist also eine „umfassende digitale Plattform“ rund um das Thema Finanzen „mit positivem Impact“ auf die Umwelt, wobei der Fokus der Tomorrow Bank dabei ganz klar auf dem Thema Nachhaltigkeit der Investitionen liegt.

 

Wie eröffne ich ein Tomorrow Bank Girokonto?

Die Eröffnung deines Tomorrow Bank-Kontos kannst du über die App für iOS oder Android vornehmen. Dafür musst du dir einfach die App im Apple Store oder im Google Play Store herunterladen. Innerhalb weniger Minuten kannst du dich dann registrieren und ein Konto eröffnen.

Für die Verifizierung über die App benötigst du neben einer stabilen Internetverbindung deinen gültigen Reisepass oder Ausweis und einen Wohnsitz in einem der folgenden Länder:

Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Estland, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Portugal, Slowakei, Slovenien, Spanien, Zypern.

 

Wie kann ich Geld auf das Girokonto der Tomorrow Bank einzahlen?

Die klassische Bargeldeinzahlung wie bei herkömmlichen Banken ist aktuell (Stand: Oktober 2019) noch nicht möglich, jedoch arbeitet Tomorrow laut eigenen Angaben bereits akribisch an einer Lösung. Aktuell kann man sein Geld daher nur per Überweisung auf das Konto transferieren.

Wie sieht der Service der Tomorrow Bank aus?

Gesetzlich gesehen handelt es sich bei der Tomorrow Bank gar nicht um eine Bank, sondern "nur" um ein Finanzunternehmen, da sie die technische Infrastruktur und die Vollbanklizenz der solarisBank nutzt. Tomorrow wird in der Sparte „Smartphone-Banken“ angesiedelt und besitz keine klassischen Filialen. Die Bank bietet aber auf ihrer Website einen umfangreichen FAQ-Bereich an, in dem du zu verschiedenen Fragen und Problemen entsprechende Lösungsvorschläge sowie Lösungswege findest. Sollte sich dein Problem auch damit nicht lösen lassen, hast du die Möglichkeit, Tomorrow per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren und so Hilfe anzufordern. Zudem kannst du zusätzlich die Community  um Rat und Hilfe bitten.

Dein Konto bei der Tomorrow kannst du zu 100% über die App führen. Du bekommst für jede Transaktion, in die dein Konto involviert ist, eine Push-Benachrichtigung und kannst so stets den Überblick behalten. Alle wichtigen Funktionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Karte im Verlustfall zu sperren oder den Pin zu ändern, sind ebenfalls in der APP enthalten.

Wie sicher ist mein Geld bei der Tomorrow Bank?

Tomorrow gewährleistet die Sicherheit deines Kontos mithilfe von Push-Notifications bei jeder Bewegung und Transaktion auf deinem Konto. Auch bei Diebstahl lässt sich die Karte problemlos und sofort über die Banking-App sperren. Zudem hast du die Möglichkeit, deinen PIN-Code jederzeit in der App zu ändern. Um auch hier eine gewisse Sicherheit gewährleisten zu können, sind bei wichtigen Änderungen sowie bei Überweisungen TAN-Authentifizierungen notwendig. Tomorrow gibt außerdem an, dass auch das Online-Bezahlen über ein TAN-Verfahren abgesichert ist.

Kann ich das Konto der Tomorrow Bank überziehen?

Da es sich bei der Karte von Tomorrow um eine Debitkarte handelt, kann das Konto auch nicht überzogen werden. Folglich gibt es aktuell (Stand: Oktober 2019) auch noch keinen Dispo. Nach eigenen Angaben arbeitet Tomorrow jedoch daran, die möglichkeit von Dispokrediten zu schaffen.

Eine Debitkarte bedeutet, dass die getätigten Umsätze direkt vom Konto belastet werden. Bei einer solchen Karte wird deshalb kein Kredit gewährt.

Wie kann ich bei der Tomorrow Bank Geld abheben?

Als FinTech-Unternehmen besitzt die Tomorrow Bank keine eigenen Geldautomaten. Dennoch kannst du innerhalb Europas an allen Geldautomaten mit VISA-Logo kostenfrei Bargeld abheben. Hier ist zu beachten, dass nach der 3. Abhebung im Monat jeweils eine Gebühr von 2 € pro Bargeldabhebung fällig wird. Für das Abheben in Fremdwährung fallen bei jedem Vorgang Gebühren in Höhe von 1,5 % des abgehobenen Betrages an.

Welche Kosten fallen beim Tomorrow Bank Girokonto an?

Das Girokonto bei Tomorrow kostet dich erstmal nichts. Außerdem ist es möglich bis zu 3 Mal im Monat kostenfrei Geld abzuheben, jedes weitere Abheben kostet dich jeweils 2 €. Mit der ebenfalls kostenfreien Debitcard von Tomorrow ist es zudem möglich, weltweit kostenlos bargeldlos zu bezahlen.

Wie nachhaltig ist das Girokonto der Tomorrow Bank?

Das Thema Nachhaltigkeit ist einer der wichtigsten Punkte der Tomorrow GmbH. Die Umsetzung erfolgt hauptsächlich über zwei konkrete Wege: Zum einen fließen die Kundeneinlagen nicht wie bei anderen Banken oft üblich in „alte“, nicht zukunftsfähige Branchen (z.B. Massentierhaltung), sondern werden zur Finanzierung nachhaltiger Projekte verwendet. Zum anderen leistet man laut Tomorrow auch mit jeder Transaktion, welche über die EC-Karte/Debitkarte getätigt wird, einen Beitrag zum Klimaschutz. Bei jeder Transaktion mit einer Kreditkarte zahlt der entsprechende Händler normalerweise eine „Interchange Fee“ an die Bank, die die Karte ausgestellt hat. Dies ist ganz normal und gleichzeitig eine wichtige Einnahmequelle für die Banken. Hier setzt Tomorrow an und gestaltet das System um. Die Interchange Fee, auch Austausch-Gebühr genannt, wird zu einer „Interchange The World"-Fee. Diese Gebühren werden dann verschiedenen, weltweiten Klimaschutz-Projekten zugeführt, wodurch der Karteninhaber durch normales Benutzen der Karte etwas zum Klimaschutz beiträgt.

Eine Besonderheit in der App ist der Menüpunkt "Impact". Hier listet Tomorrow transparent auf, welche Projekte generell gefördert werden. So kannst du sehen, welchen Impact du bereits bewirkt hast, zum Beispiel wie viele Quadratkilometer Regenwald durch dein Konto bei Tomorrow bereits gerettet werden konnten.