header-background-default

Girokonten Vergleichsrechner

Vergleichsrechner

Wie funktioniert der Girokonten-Vergleich?

Unser Girokonten-Rechner ist bereits so aufgebaut, dass du deine Zielkriterien lediglich im Kopf haben, sie aber an keiner Stelle im Vorgang eingeben musst. Dadurch bekommst du alle Angebote und Unterschiede einheitlich und übersichtlich präsentiert, ohne auf Informationen verzichten zu müssen.

Im Girokonten-Vergleichsrechner werden automatisch die besten Girokonten und ihre Anbieter miteinander verglichen. Dabei unterteilt sich der Rechner in verschiedene Analysegebiete. Dargestellt werden jeweils das Produkt und die zugehörigen Produktdetails, wobei der Fokus zunächst auf die Kontoführungsgebühr und den Dispozins gelegt wird, der bei der Überziehung des Kontos fällig wird.

Der weitere Vergleichspunkt des Rechners stellt die Bank-Karten dar, die dir die Bank zusammen mit dem Girokonto zur Verfügung stellt. Im Vergleichsrechner wird dir zudem sofort angezeigt, ob die Girokarte kostenlos oder nur gegen Gebühr zu erhalten ist, ob sie VPay unterstützt oder es sich um eine Mastercard bzw. Visacard handelt.

Abgebildet werden auch die Leistungen, die das Konto anbieten sollte. Ob Guthabenzinsen gewährt werden oder eine Kreditkarte mitinbegriffen ist, ist ebenfalls dem Vergleichsrechner zu entnehmen. In Bezug auf die Kosten des Kontos ist vor allem der monatliche Geldeingang entscheidend, doch mehr dazu später.

Die Vorteile, die der Abschluss eines Girokontos bei der beschriebenen Bank mit sich bringt, werden stichpunktartig im Vergleichsrechner aufgeführt. Meistens handelt es sich hierbei um Punkte wie Kontoführung, Girocard oder die Bargeldabhebung in verschiedenen Ländern.   Zudem kann ebenfalls vermerkt sein, ob die Bank eine App zur Verfügung stellt oder wie einfach ein Kredit zu erhalten ist.

Der Vergleichsrechner hat zudem die nützliche Funktion, dass du dir ganz leicht noch weitere Informationen anzeigen lassen kannst. Diese sind als ausklappbares Tab-Menü unter den initialen Übersichtsdaten zur Verfügung gestellt. Services der Bank sowie weitere Produktdetails, das Neukundenangebot der Bank sowie detailliertere Informationen zu den kontobegleitenden Karten und an welchen Geldautomaten du mit ihnen am besten Bargeld abheben kannst, findest du ebenfalls an dieser Stelle.

Des Weiteren haben wir für dich als kleine Sprechblase eingeblendet, ob du mit einem Abschluss-Bonus oder einem sonstigen Benefit rechnen kannst, wenn du dich für eine Bank entscheidest.

Welche Informationen enthält der Girokonten-Vergleichsrechner

Beim Vergleich der Banken und deren Girokonto-Angebot stellen die fälligen Kontoführungsgebühren einen grundlegenden Ansatzpunkt dar. Auch die Konditionen der unterschiedlichen Anbieter auf das angelegte Geld und die entsprechenden Bankenprodukte variieren teilweise stark. Wer Zinsen auf sein Erspartes erwartet, der sollte sein Vermögen besser über Festgeld- oder Tagesgeldkonten verwalten, da hier die Zinsen noch deutlich höher als auf dem Girokonto sind.

Ebenfalls sind im Vergleichsrechner die Kosten aufgeführt, die im Falle der Überziehung des Kontos fällig werden. Der Dispo-Zins entfällt monatlich auf den Betrag des Kontos, der mit einem kurzfristigen Darlehen der Bank an den Kunden vergleichbar ist.

Was ist beim Girokonten-Vergleich wichtig?

Viele Verbraucher orientieren sich bei der Suche nach einem neuen Girokonto vor allem an den Kontoführungsgebühren, die ebenfalls im Vergleich vermerkt sind. Teilweise sind hier Unterschiede zwischen den Anbietern vorhanden und die Gebühren deshalb maßgeblich mit ausschlaggebend für die Wahl des Girokontos.

Die Kontoführungsgebühren sind in ihrer Höhe von verschiedenen anderen Faktoren abhängig. Die Frage nach den Kosten stellt sich im Zusammenhang mit Girokonten besonders häufig. Entscheidend ist zum Beispiel, wie hoch der monatliche Mindestgeldeingang auf das Konto ist. Es gibt Kontoarten, die sich deshalb nur rentieren, wenn sie als Gehaltskonto eingesetzt werden und über einen regelmäßigen Geldeingang verfügen. Auch die Zahl der Transaktionen kann sich auf die Kosten des Girokontos auswirken, wenn diese einzeln berechnet und erst im Verlauf des Bankings mit dem Konto anfallen. Deswegen ist auch dieser Punkt bei der Kontowahl nicht zu unterschätzen.

Faktoren für das richtige Girokonto

Das richtige Girokonto ist nicht nur von den mit ihm verknüpften Gebühren abhängig. So finden sich gratis Girokonten bei vielen Direktbanken, die ausschließlich online erreichbar sind. Dennoch sind diese nicht für jeden Verbraucher die richtige Wahl. Wer lieber den direkten Kontakt zum Kundenberater vor Ort hat, der sollte sich nach einer Filialbank mit günstigen Konditionen umsehen.

Wichtig ist ebenso die Bargeldversorgung. Wer schon einmal Geld am Automaten einer Fremdbank abgehoben hat, kennt eventuell das Problem: Die Kosten für Bargeldabhebungen sind teilweise sehr hoch. Deshalb sollte bei der Wahl des Girokontos auch darauf geachtet werden, welche Geldautomaten zur kostenfreien Nutzung und zum Abheben von Bargeld in der eigenen Region zur Verfügung stehen.

Zusätzlich ist bei vielen Banken ein Tagesgeldkonto im Girokonto miteingeschlossen. So können die Kunden nicht benötigte Gelder schnell und einfach umbuchen, wodurch sich teils attraktive Zinsen sichern lassen. Damit das gelingt, müssen aber ebenfalls die Zinssätze der Tagesgeld-Angebote miteinander verglichen werden.

Was bringt ein Girokonten-Vergleich

Der maßgebliche Vorteil in der Verwendung eines Girokonto-Vergleichrechners liegt in seiner Transparenz und dem umfassenden Informationsgehalt, den er beinhaltet. Mit dem Giro-Vergleich lassen sich besonders die Vor- und Nachteile der verschiedenen Banken auf einen Blick nachvollziehen. Auch die Konditionen der einzelnen Banken werden strukturiert und deutlich aufgeführt. So hast du stets den Überblick, welche Produkte dir der aktuelle Markt bietet und welche Vorteile die einzelnen Anbieter mit sich bringen. Im besten Fall gibt dir der Rechner auch Aufschluss darüber, ob dir zusätzlich zum Girokonto auch beispielsweise ein Tagesgeld- oder Festgeld-Konto oder eine Kreditkarte bereitstehen. Auch die Gültigkeit der Zinssätze solltest du aufgeführt finden oder welche Gebühren im Verlauf deiner Kundschaft bei der Bank auftreten können. Der Bankenvergleich hilft dir somit, dir einen detaillierten Überblick auf die Produktvielfalt des Konten-Universums zu geben. Ein weiterer Vorteil kann sein, dass dir der Rechner ein Konto bei einer Bank vorschlägt, die du in deine Überlegungen eventuell noch nicht einbezogen hattest.